Brief an Justizminister Mertin

Der Bundestag möchte, dass Betreuerinnen und Betreuer von Betreuungsvereinen um 15 Prozent besser vergütet werden. Weil dem auch der Bundesrat zustimmen muss, bittet der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) nun die Landesregierung um Unterstützung. In einem Brief wirbt Hitschler bei Justizminister Herbert Mertin (FDP) dafür, die Initiative nicht scheitern zu lassen.

Die Bundesländer sehen das Verfahren kritisch. Auch, weil sie am Ende die Kosten tragen werden. Dessen ist sich Hitschler bewusst, verweist jedoch auf den dringenden Handlungsbedarf. „Wir müssen den Arbeitsalltag der Betreuer beachten“, argumentiert der Bundestagsabgeordnete. Das gute Zusammenspiel zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Betreuern werde durch das Finanzierungsproblem in Frage gestellt. Die Betreuungsvereine fordern daher seit langem eine 15 Prozent höhere Vergütung.

In der Südpfalz unterhalten unter anderem die Lebenshilfe, die AWO und die Diakonie Betreuungsvereine.