Abgeordneter wendet sich mit Brief an die Telekom AG

„Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Sanierung der Elisabethenstraße in ihrer kostengünstigsten Form zustande kommt“, so der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler nach einem Ortsrundgang in Begleitung von Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber.

Dabei geht es um eine Stützmauer in der Elisabethenstraße, die durch einen Hangrutsch stark beschädigt wurde. Mit einer kostengünstigen Sanierung durch eine Erdböschung könnte die Stadt 100.000 Euro einsparen. Das ist machbar, wenn ein Geländestreifen auf dem Nachbargrundstück mitbenutzt werden kann. Die Stadt Annweiler hat die Telekom AG, Eigentümerin des Grundstücks, bereits zu dieser Nachbarschaftshilfe angefragt.

Im ersten Anlauf lehnte die Telekom AG es aber ab mit der Begründung, der Geländestreifen sei betriebsnotwendig. Beim Ortsrundgang stand man jedoch vor einer anscheinend brachliegenden Wiese. „Wenn ich so etwas sehe“, so MdB Hitschler, „hake ich nach.“ In diesem Fall ging ein ausführlicher Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Telekom mit der Bitte um erneute Prüfung der Angelegenheit und einen entsprechend positiven Bescheid.