SPD-Ortsverein beim Ortsrundgang mit Hitschler und Schwarz

„Mehr Kitaplätze, mehr bezahlbarer Wohnraum und der Verbleib der Polizeidienststelle in Edenkoben.“ Diese drei Hauptwünsche formulierten die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsverein, Hans Voss und Birthe Kunze-Bergs, dem Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler und dem Landtagsabgeordneten Wolfgang Schwarz nach bei einem gemeinsamen Ortsrundgang.

„Edenkoben ist eine attraktive Stadt. Gerade auch für junge Familien. Damit das so bleibt, müssen wir neue Kitaplätze und bezahlbaren Wohnraum schaffen“, bekräftigt Hitschler und verweist auf das Wahlprogramm der SPD. „Martin Schulz tritt als Bundeskanzler für die Vorfahrt für Zukunftsinvestitionen ein. Er will in Kitas investieren und den öffentlichen und sozialen Wohnungsbau ausbauen. Davon wird auch Edenkoben profitieren.“

„Die Polizei muss in der Fläche präsent bleiben. Nur so können wir auch in unseren Dörfern für Sicherheit sorgen“, ist Wolfgang Schwarz, polizeipolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, überzeugt. „Die Dienststelle in Edenkoben steht nicht zur Disposition.“