„Der erste Schritt für eine Elwertrittche im Plenarsaal des Deutschen Bundestags ist getan“, freut sich der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) über die Miniaturausgabe einer Bundestrittche, die der Ellwertrittche-Verein Landau ihm am vergangenen Donnerstag in Berlin überreichte. Der Verein des Pfälzer Kulttiers war auf Einladung von Hitschler in die Hauptstadt gereist, um den Abgeordneten im Bundestag zu treffen.

„Die Mini-Ausgabe der Bundestrittche ist eine großartige Überraschung, für die ich dem Ellwertrittche-Verein herzlich danke“, so Hitschler. Als Symbol für Pfälzer Brauchtum bekomme die Fette Trittche ein Ehrenplatz in seinem Berliner Büro, „damit sich das Kulttier unserer Region auch im Bundestag wohlfühlen kann“. Geschaffen wurde die Figur von Vereinsmitglied Theo Quell aus Edenkoben.

Als Aprilscherz zum 185. Geburtstag des Hambacher Fests hatte Hitschler vergangenes Jahr angeregt, die im Deutschen Bundestag hängende „Fette Henne“, wie der Bundesadler gemeinhin genannt wird, durch das Pfälzer Kulttier Elwertrittche zu ersetzen. Die Idee für eine Bundestrittche fand in der Pfalz viel Beachtung.