Hitschler unterstützt Woche der Berufsbildung – zusammen mit der Handwerkskammer zu Besuch bei Axel Pfalzer Heizung Sanitär Solar in Impflingen

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) unterstützt die Woche der Berufsbildung. Gemeinsam mit der Handwerkskammer der Pfalz besuchte er dazu am Dienstag den Betrieb Axel Pfalzer Heizung Sanitär Solar in Impflingen.

„Als Rückgrat unserer Wirtschaft bietet das Handwerk mit seinen rund 130 Berufen jungen Menschen tolle berufliche Chancen“, so Hitschler. Die Aktion der Mainzer Landesregierung habe er deshalb gerne genutzt, um zum Start des Ausbildungsjahres vor Ort auf die Möglichkeiten, Perspektiven und den Stellenwert der beruflichen Ausbildung aufmerksam zu machen. „Das hohe Ausbildungsniveau in unseren Handwerksbetrieben ist ein Garant für Wohlstand und Beschäftigung“, betont Hitschler. „Unser bewährtes Erfolgsmodell der dualen Ausbildung müssen wir weiter stärken, damit Unternehmen und Betriebe auch künftig gut ausgebildete Nachwuchskräfte haben.“

Roger Bier, der in Impflingen für die Handwerkskammer der Pfalz vor Ort dabei ist, stimmt dem zu. Für den Koordinator der Nachwuchswerbung steht fest: „Handwerk heißt Zukunft“. Wer im Handwerk beruflich durchstarten will, dem stünden aktuell alle Türen offen, so Bier.

Nach Zahlen der Arbeitsagentur Landau waren in der Südpfalz im August 2019 rund 450 Ausbildungsstellen unbesetzt. „Wer für seinen Traumberuf also noch keine Stelle gefunden hat, der nutzt jetzt die Chance und wendet sich einfach an die Handwerkskammer oder direkt an einen Handwerksbetrieb in der Region“, empfehlen Hitschler, Bier und Unternehmer Axel Pfalzer. Das Handwerk habe noch immer goldenen Boden. „Wer fleißig ist und Lust auf seine Arbeit hat, der kann im Handwerk viel erreichen und auch gut Geld verdienen“, stimmt die Runde in Impflingen überein.

Die Woche der Berufsbildung haben die Handwerkskammer der Pfalz und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gemeinsam ins Leben gerufen. Mit der Aktionswoche soll vom 2. bis zum 6. September über die „Chance Handwerk“ informiert werden.